SediGraph III Plus

SediGraph III Plus Brochure

SediGraph III Plus Specifications

Partikelgrößenanalysator:

Der neue SediGraph® III Plus bestimmt die Partikelgröße durch das äußerst genaue und reproduzierbare Sedimentationsverfahren, welches die durch die Schwerkraft ausgelösten Absetzgeschwindigkeiten von Partikeln verschiedener Größe in einer Flüssigkeit mit bekannten Eigenschaften misst. Es handelt sich um ein einfaches, aber sehr effektives Verfahren zur Beschaffung von Informationen zur Partikelgröße bei einer Vielzahl von Materialien.

Bewährtes Verfahren und Zuverlässigkeit:

Seit drei Jahrzehnten ist der SediGraph von Micromeritics das Standardinstrument zur Partikelgrößenanalyse in vielen Laboren überall auf der Welt. Ob in einer rauen Produktionsumgebung oder in einer kontrollierten Laboreinrichtung: Der SediGraph erzeugt überall genaue Ergebnisse mit hoher Zuverlässigkeit. Die Partikelgrößenverteilung wird mit der Sedimentationsmethode gemessen. Die Partikelmasse wird direkt über Röntgen-Absorption bestimmt. Durch Messung der Geschwindigkeit, mit der Partikel unter Schwerkraft durch eine Flüssigkeit mit bekannten Eigenschaften fallen, wie durch das Gesetz von Stokes beschrieben, bestimmt der SediGraph den volumenäquivalenten Kugeldurchmesser der Partikel zwischen 300 und 0,1 Mikrometer.

Der SediGraph III Plus der neuen Generation kombiniert dieses bewährte Verfahren mit neuer Technologie, um reproduzierbare und sehr genaue Informationen zur Partikelgröße zu erhalten, wobei die meisten Analysen innerhalb von Minuten abgeschlossen sind.

Intelligente Konstruktionsmerkmale:

Der SediGraph III Plus bietet fortschrittliche Instrumentierungsfunktionen, die sicherstellen, dass Messungen wiederholt werden können und leicht durchzuführen sind. Die neuen Funktionen erleichtern den Betrieb und die Wartung des Instruments und die Ergebnisse können zuverlässig von SediGraphs an anderen Standorten reproduziert werden.

Zu den Konstruktionsverbesserung zählen:

  • Hochpräzise Röntgenröhre mit Garantie während der gesamten Nutzungsdauer (7 Jahre).
  • Software für Windows-Betriebssysteme mit Ethernet-Konnektivität, die Auswahl per Mausklick, Networking, Druckerauswahl, Ausschneiden und Kopieren und vieles mehr ermöglicht.
  • Verwendung eines vereinfachten Pumpensystems, das eine schnelle und einfache Wartung sicherstellt.
  • Geringer Geräuschpegel für eine leisere Arbeitsumgebung.

  • Eine Wartungserinnerung auf Grundlage der durchgeführten Analysen weist auf den Zeitpunkt der Routinewartung hin.
  • Computergesteuerte Temperatur der Mischkammer verbessert die Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit.
  • Ein sehr vielseitiges und interaktives Berichtssystem bietet eine Vielzahl von benutzerdefinierten Optionen zur Datendarstellung und umfasst jetzt auch die Partikelabsetzgeschwindigkeit und die Korngröße in der Einheit Phi.

Viele Vorteile:

Vollständige Partikelzählung:

stellt sicher, dass alle eingegebenen Proben erfasst werden, auch Fraktionen unter 0,1 µm.

Funktion zum Zusammenfügen von Daten:

mit denen aus anderen Methoden der Partikelgrößenbestimmung, wodurch der Bereich der berichteten Daten auf 125.000 µm (125 mm) vergrößert wird, hervorragend für geologische Anwendungen geeignet.

Scannen der Sedimentationszelle:

von unten bis oben ermöglicht die genaue Bestandsaufnahme von sich schnell absetzenden Partikeln, während die Dauer minimiert wird, die zur Lösung der Trennung von feinen Partikeln erforderlich ist.

Vollautomatischer Betrieb:

steigert den Probendurchsatz, verringert den Einsatz des Bedieners und reduziert gleichzeitig die Gelegenheit für vom Menschen verursachte Fehler.

Temperaturkontrollierte Analysen:

stellen sicher, dass die Flüssigkeitseigenschaften während der Analyse konstant bleiben, sodass Sie auf genaue und reproduzierbare Ergebnisse vertrauen können.

Mehrere Analysegeschwindigkeiten:

ermöglichen es Ihnen, die gewünschte Kombination aus Geschwindigkeit und Auflösung auszuwählen, die Ihre Ansprüche erfüllt.

Anzeige in Echtzeit:

mit der Sie das gesamte Massendiagramm der aktuellen Analyse überwachen und bei Bedarf sofort Verfahrensänderungen vornehmen können.

Statistische Prozesskontrollberichte (SPC-Berichte):

verfolgen die Leistung Ihrer Prozesse nach, wodurch eine umgehende Reaktion auf Schwankungen möglich wird.

Diagrammüberlagerungen:

bieten einen visuellen Vergleich von Analyseergebnissen aus einer oder mehreren Analysen; zum Beispiel eine Referenz- oder Grundlinienanalyse oder eine Überdeckung zwei verschiedenartiger Diagramme aus den gleichen Analysedaten.

Datenvergleichsdiagramme:

bieten eine grafische Darstellung der mathematischen Differenzen zwischen zwei Datensätzen (Differenz zu einem Referenzdiagramm) oder das Ausmaß eines Datenpunktwertes ober- oder unterhalb einer Toleranzgrenze (Diagramm außerhalb der Spezifikationen).

Durch Steuerung von mehreren Analysegeräten:

können zwei SediGraph III gleichzeitig von einem Computer aus betrieben werden, wodurch wertvoller Laborplatz gespart und die Datenspeicherung erleichtert wird.